Der ruhige Unruhige

Medien | aus FALTER 02/13 vom 09.01.2013

Er lässt Dirk Stermann gegen Christoph Grissemann kämpfen und drehte mit André Heller. Jetzt präsentiert Lukas Sturm seinen ersten Spielfilm über den Genozid in Bosnien

Porträt: nina horaczek

Auf meterhohen Regalen stapeln sich die "Body Bags“, weiße Leichensäcke mit den Überresten von 6500 Toten, die in einer Kühlhalle gelagert werden. In Tuzla, der drittgrößten Stadt Bosniens, suchen forensische Anthropologen der International Commission on Missing Persons (ICMP) bis heute nach den menschlichen Überresten der Genozidopfer des Bosnienkriegs. "Body Complete“ lautet der Fachausdruck der Wissenschaftler, wenn einem Genozidopfer sämtliche Knochen zugeordnet werden konnten und der "Body Bag“ für immer geschlossen wird.

"Body Complete“ ist auch der Titel eines Films, der am 18. Jänner in den österreichischen Kinos anläuft. Drehbuchautor, Regisseur und Co-Produzent dieses am Balkan spielenden Politthrillers ist der Film- und Fernsehmacher Lukas Sturm.

Erst kürzlich hat


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige