Buch der Stunde

Eine Bombe mit Explosionsverzögerung

Thomas Ballhausen | Feuilleton | aus FALTER 02/13 vom 09.01.2013

Auf 600 Seiten entfaltet der 39-jährige US-amerikanische Künstler Anders Nilsen mit "Große Fragen“ eine vielschichtige Reflexion über die Absurdität und die Kürze des Lebens. Sein existenzieller Comic, der von magischem Realismus getragen wird, ist in einer anonymen Weite angesiedelt, die vor allem miteinander sprechende und zumeist wenig niedliche Tiere bevölkern. Singvögel agieren dabei als wesentlichster Teil des symbolisch hoch aufgeladenen Ensembles, das Krähen, Schlangen und Eichhörnchen ergänzen.

Was zunächst als philosophisches Geplauder zwischen den optisch nahezu ununterscheidbaren Vögeln als amüsanter Strip über das Fressen, den Sinn des Lebens und die (Un-)Erträglichkeit der eigenen Existenz beginnt, wächst sich nach und nach zu einem epochalen Meisterwerk aus - inhaltlich wie auch stilistisch. Die menschlichen Nebendarsteller - eine alte Frau und ihr geistig behinderter Enkel - geraten nach dem Abwurf einer verzögert explodierenden Bombe und dem Absturz eines

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige