Musik  Tipp Buchpräsentation

"Im Puls der Nacht“: eine Wiener Popforschung

Lexikon | aus FALTER 02/13 vom 09.01.2013

Heinrich Deisl (Jg. 1972) kennt man als Redakteur des Musikmagazins Skug, als DJ und Pop-Theoretiker. Im Rahmen eines längerfristigen Forschungsprojekts beschäftigt er sich mit der Geschichte der Wiener Sub- und Populärkultur. Nicht im Sinne einer journalistischen Erzählung, sondern vielmehr in Form einer wissenschaftlichen Analyse zwischen Soziologie, Film- und Musikwissenschaft und Cultural Studies. Auf drei Bände ist das ambitionierte Unternehmen angelegt, "Im Puls der Nacht Teil I: 1955-1976“ (Turia + Kant) und wird diese Woche im Rhiz präsentiert. Der strenge Musikexperte Alois Huber moderiert; der Jazzexperte Andreas Felber und der Austro-Trash-Rock-Maestro Al Bird Sputnik liefern als DJs den Soundtrack zur theoretischen Analyse der lokalen Popgeschichte. GS

Rhiz, Di 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige