Lettischer Dirigent und schwedischer Trompeter

Lexikon | aus FALTER 02/13 vom 09.01.2013

Der junge Dirigent Andris Nelsons

Selbst ausgebildeter Trompeter, eroberte der in Lettland geborene Meisterschüler von Mariss Jansons Andris Nelsons die Musikwelt im Sturm, ob bei den Bayreuther oder den Salzburger Festspielen, bei den Berliner oder den Wiener Philharmonikern, an der Wiener Staatsoper oder am Royal Opera House in London. Die "Körperlichkeit seines Dirigierens“ bis zur totalen Verausgabung präge die Arbeit von Andris Nelsons, urteilte die Zeit. Mit dem Mahler Chamber Orchestra umrahmt er zwei Konzerte für Trompete mit dem schwedischen Solisten Hakan Hardenberger (Joseph Haydns Trompetenkonzert in Es-Dur und HK Grubers "Busking for trumpet, accordion, banjo and string orchestra“) mit der Egmont-Ouvertüre und der siebenten Symphonie von Beethoven. HR

Musikverein, Großer Saal, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige