Wien 2030: eine Stadt für zwei Millionen

Stadtleben | Prognose: Birgit Wittstock | aus FALTER 03/13 vom 16.01.2013

In nur zwanzig Jahren soll die Stadt um 300.000 Menschen wachsen. Schon jetzt rüstet sie sich für den Boom

Es ist der 1. Jänner 2013, Ronela hat gerade ihren ersten Atemzug getan. In eine Decke gewickelt liegt sie auf der Brust ihrer Mutter, ihr Kopf heiß vom Schreien. Ronela - 3355 Gramm schwer, 50 cm groß - ist Wiens Neujahrsbaby und eine von 1,7 Millionen Stadtbewohnern. Wenn sie ihren 20. Geburtstag feiern wird, wird Wien die 2-Millionen-Grenze bereits überschritten haben - so besagt es jedenfalls die aktuelle Bevölkerungsprognose der Statistik Austria.

Kein anderer österreichischer Ort wächst so schnell wie die Bundeshauptstadt. Allein in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Wien um mehr als zehn Prozent, so viel, wie Österreichs drittgrößte Stadt Linz an Einwohnern zählt, zugelegt. EU-weit gehört Wien - nach Brüssel, Stockholm und Madrid - zu den am schnellsten wachsenden Städten.

Stimmen die Prognosen, dann wird Wien in den kommenden 20 Jahren um weitere 300.000 Einwohner


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige