Raupe 

Weil Sport nicht Mord ist, sondern Ausgleich

Die kleine Kolumne im FALTER

Stadtleben | aus FALTER 03/13 vom 16.01.2013

Simon, 14, sportelt gerne und kann sich nicht vorstellen, wie’s ohne wäre

In meiner Freizeit mache ich am liebsten Sport. Momentan sind meine Lieblingssportarten Skaten, Basketball und Tennis. Beim Skaten brauchst du einen guten Gleichgewichtssinn, beim Tennis ist das Ballgefühl wichtig und beim Basketball ist Teamwork gefragt.

Skaten kann man am besten draußen, wenn das Wetter schön ist. Bei Regen und im Winter kann man natürlich auch in einer Skatehalle trainieren, aber gerade bei schlechtem Wetter ist es dort leider meistens sehr voll. Tennis und Basketball machen mir hingegen in der Halle am meisten Spaß, ich weiß nicht, wieso, aber es ist so.

Für mich ist Sport ein guter Ausgleich zur Schule. Ich könnte mir auch vorstellen, dass ich eine meiner Lieblingssportarten zum Beruf mache. Ich würde Geld mit etwas verdienen, was mir Spaß macht. Ich glaube, das ist der Traum jedes Menschen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige