Theater  Kritiken

Kennen Sie den? Terror als Therapie

Lexikon | aus FALTER 03/13 vom 16.01.2013

Drei junge Frauen, die es nicht leicht haben im Leben, lernen einander auf ungewöhnliche Weise kennen: Sie sitzen auf einer Flughafentoilette, als dieser wegen Bombenalarms evakuiert wird. Die gemeinsam durchlittene Todesangst schweißt die drei zusammen und bringt sie auf eine schräge Idee: Sie inszenieren Terroranschläge, um den Menschen die Angst zu nehmen. Das Projekt funktioniert so lange, bis sich herausstellt, dass angstfreie Menschen das ganze Gesellschaftssystem unterminieren. Laura Naumanns Stück "demut vor deinen taten baby“ ist ein guter Witz - nicht mehr und nicht weniger. Regisseur Alexander Ratter macht es in der österreichischen Erstaufführung zum Glück nicht größer, als es ist. Und drei herrlich aufgekratzte Schauspielerinnen (Liliane Amuat, Stefanie Dvorak und Jana Horst) sorgen für eine vergnügliche Theaterstunde. WK

Burgtheater, Vestibül, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige