Kabarett  Kritik

Eibensteiner macht uns was vor. Ganz ehrlich !

Lexikon | aus FALTER 03/13 vom 16.01.2013

Wenn die Wahrheit im Wein liegt, bleib ich lieber beim Bier“, meint der Opa. In den euphemistischen Niederungen der Realitätsverweigerung lebt es sich deutlich bequemer als am unwirtlichen Gipfel der Wahrheit. Dort wüsste er längst, dass er in Kürze ins Altersheim expediert wird. In "Durch die Blume“ verhandelt Kabarett-Newcomer Michael Eibensteiner (29) anhand seiner Lehr- und Leidensjahre die uns alltäglich vorgegaukelten Wirklichkeiten. Die originelle Sozialkritik mit realsatirischer Situationskomik ist aber nur Tarnung für das, worum es eigentlich geht: etwas sehr Privates. Fast zu berührend. Die Kunst der Authentizität möge Eibensteiner in Zukunft nicht zwangsläufig aus der Autobiografie schöpfen (müssen). PETER BLAU

Theater am Alsergrund, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige