Fotografie  Kritik

Magie des Augenblicks: die Agentur Magnum

Lexikon | aus FALTER 03/13 vom 16.01.2013

Richard Kalvar: Paris, 1974

Die schwangere Hündin lehnt an einer abbröckelnden Fassade, sie vermittelt das Bild eines heruntergekommenen Stadtviertels. Richard Kalvars Fotografie in der Ausstellung "In Our Time. Magnum 1947-1987“ hat jene besondere Qualität, die aus der Fotoagentur Magnum einen Mythos machte. Magnum-Bilder halten besondere Augenblicke fest und geben dem Alltäglichen etwas Beispielhaftes. Westlicht präsentiert nun Einblicke in diese Bildwelt. Die 145 Aufnahmen der vier Magnum-Gründer Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, George Rodger und David Seymour und weiterer Fotografen stammen überwiegend aus einer Wanderausstellung von 1989 und wurden vom Museum angekauft. Der Mythos Magnum wird wieder einmal zelebriert. MD

Westlicht, bis 10.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige