Technik  

Bringt Ordnung ins Chaos: die Bento-Box

Dinge, die uns brauchen

Medien | Prüfbericht: Thomas Vasek | aus FALTER 04/13 vom 23.01.2013

Wie jeder Chaot träume ich manchmal von Ordnung und suche dann wieder nach dem perfekten Organisationssystem. Die iPad-Datenbank "Bento 4“ (€ 8,99) verspricht, alles zu können. "Datenbank“ hört sich gut an, man denkt dabei gleich an ausgetüftelte Programme für Profis. Tatsächlich kann man mit Bento 4 viel machen - etwa Kontakte verwalten, Projekte organisieren oder digitale Medien archivieren. Das Programm besticht dabei durch seine hohe Flexibilität. Da lassen sich überall neue Felder für praktisch jeden Zweck definieren, man kann den Bildschirm anpassen und aus 40 verschiedenen Designs auswählen.

Per Tabellendarstellung kann man sich einen schnellen Überblick über Datensätze verschaffen. Zudem lassen sich Vorlagen für verschiedene Anwendungsbereiche herunterladen - vom Tagebuch bis zum Kochrezept. Mit der Mathematikfunktion kann man wie in Excel mit Daten rechnen. Datenbankeinträge lassen sich verschlüsseln und per Mail versenden.

Sinnvoll wird Bento 4 fürs iPad im Zusammenspiel mit Bento 4 auf dem Mac (€ 19,99). Ein tolles Datenbanksystem für den Privatanwender, recht komplex und doch intuitiv zu bedienen. Nur verwenden muss man es. Das ist schon einmal das erste Projekt in meiner Bento-4-Bibliothek.

Thomas Vasek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige