Wien, wo es isst  

Indoor-Grätzel, die Dritte: G3 - groß, groß, groß

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | Lokalaugenschein: Florian Holzer | aus FALTER 04/13 vom 23.01.2013

Vergangenen Oktober eröffnete in Gerasdorf eine Shoppingmall, wie es sie vielleicht in Österreich zuvor noch nicht gab, so großzügig, so riesenhaft, so - aus Shoppingmallgestaltungssicht - schön. Tatsächlich schien Architektur in diesem gigantomanischen Projekt eine Rolle gespielt zu haben, das Flanieren durch die Indoor-Avenidas ist fast nicht stressig, kein Lärm, kein hässliches Licht, kein Gestank, eine in ihrer Perfektion erschreckende Shopping-Kunstwelt.

Ein Essse im Kaufraumschiff

An Kinderbetreuung wurde hier ebenso gedacht wie daran, dass Gastronomie in einer Mall nicht nur dazu dient, die Leute knapp vor dem Nervenzusammenbruch kulinarisch abzufangen oder sie mit Hamburgern am Schreikrampf zu hindern, sondern dass das Ruheoasen und sinnliche Attraktivitätssteigerungen sind. Die "Plätze“ sind hier rundum gastronomisch besiedelt, hauptsächlich Ketten, Nordsee, Oberlaa, Mann, Ströck, Merkur, McDonald’s, Sajado und so weiter, aber eben nicht nur. Gleich beim Haupteingang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige