Kritiken

Das falsche Stück am falschen Ort

Lexikon | aus FALTER 04/13 vom 23.01.2013

Das falsche Stück zur falschen Zeit am falschen Ort: Zu Silvester hatte im Burgtheater Thomas Bernhards Frühwerk "Der Ignorant und der Wahnsinnige“ (1972) Premiere, obwohl das erstens kein Silvesterspaß und zweitens zu klein für die große Bühne ist. Vor und nach einer Aufführung der "Zauberflöte“ an der Staatsoper monologisiert ein manischer Arzt (Joachim Meyerhoff) über den Musikbetrieb und die Sektion eines Körpers; seine "Gesprächspartner“ sind eine verhuschte Sängerin (Sunnyi Melles) und deren versoffener Vater (Peter Simonischek). Das spröde Drama hat durchaus seine komischen Seiten; es zur schrägen Backstage-Comedy hochzujazzen, wie Regisseur Jan Bosse das versucht hat, funktioniert aber nicht wirklich. WK

Burgtheater, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige