Neu im Kino

Noir-Kitsch mit Bumm und Penn: "Gangster Squad“

Lexikon | Joachim Schätz | aus FALTER 04/13 vom 23.01.2013

Einen Nachtklub nahe einem Filmstudio zu überfallen hat seine Tücken. Was tun, wenn drin eine Gruppe von Uniformierten sitzt, die Polizisten sein könnten oder aber Komparsen? Davon handelt die beste Szene von "Gangster Squad“, aber auch sonst weiß diese Übung in Noir-Kitsch um die Macht des richtigen Requisits. Anno 1949 ringt eine Handvoll Männer in edlem Zwirn und schimmernden Fahrzeugen um die Seele von Los Angeles: Im Krieg gegen Mobster Mickey Cohen (Sean Penn) muss eine Polizei-Eliteeinheit um Josh Brolin (rau) und Ryan Gosling (geschmeidig) allerhand Gesetze und Beine brechen. Zwischen Monologgeraune und artigen Ausstattungs- und Gewaltschauwerten geraten Ruben Fleischer ("Zombieland“) die Actionszenen zu fahrig. Um diesen Gangster-Cartoon aus dem Koma zu reißen, sind seine Regiekunststückchen nicht ansatzweise schrill genug.

Ab Fr in den Kinos (OF im Artis und Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige