"Kärnten ist Hardcore. Fuck Hardcore!“

Feuilleton | Interview: Gerhard Stöger | aus FALTER 05/13 vom 30.01.2013

Die Popband Naked Lunch über Kärntner Mutlosigkeit, Musik als Schmerztherapie und ihr großartiges neues Album "All Is Fever“

Herwig Zamernik lümmelt auf einer Bank des Café Jelinek. Stefan Deisenberger zieht an einer elektrischen Zigarette, während Oliver Welter schnell noch im Raucherkammerl echtes Nikotin inhaliert. Als der Songwriter von Naked Lunch das geplante Thema des Interviews erfährt, rümpft er erst einmal die Nase. Kärnten? Echt jetzt?

Der Falter hat aber vorgesorgt. Um das Eis zu brechen, brachte er den zwei Kärntnern und dem Quoten-Oberösterreicher Deisenberger ein Blatt mit möglichen Aussagen mit, die sich im Gespräch gut machen würden. "Die Scheuch-Brüder haben sich doch auch nur hochgeschlafen!“ steht da etwa, oder: "Da Dörfler is a guata Londesvota. Dea hot lei nix gwusst. Da Dörfler is in Uadnung!“ Die Lockerungsübung gelingt. "Der Hund spinnt“, sagt Welter grinsend - und stellt sich der Herausforderung, nicht nur über das neue Naked-Lunch-Album


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige