Neue Platten  

Kurz besprochen: ein gelungenes Rockdebüt und Botschaften aus inneren Exilen

Feuilleton | aus FALTER 05/13 vom 30.01.2013

Pop 

Foxygen: We Are the 21st Century Ambassadors of Peace & Magic Gute Ansage im Albumtitel! Aber die junge US-Band Foxygen darf auch groß reden, legt sie doch eines der gelungensten Debüts der letzten Zeit vor. Selten bekommt man noch derart ideen- und abwechslungsreiche, von kleinen Hooks und herrlichen Schlenkern geprägte Rockplatten zu hören. Nichts daran ist neu, aber wie lässig die beiden Songwriter Sam France und Jonathan Rado ihre Stones und Beatles, ihre Kinks und ihren Bowie in schillernde Eigenkompositionen verarbeiten, ist ein Ereignis. Foxygen sind Nerds, die sich nicht nur an andere Nerds wenden - sie wollen die Welt umarmen. (Jagjaguwar) sf

New Order: Lost Sirens "Lost Sirens“ ist kein wirklich neues New-Order-Album. Die Band aus Manchester ist nur mehr sporadisch aktiv, seit sich Bassist Peter Hook mit dem Rest zerstritten hat. "Lost Sirens“ enthält Outtakes von den Sessions zum letzten Studiowerk "Waiting for the Siren’s Call“ (2005), mit dem man sich schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige