Links herum, rechts herum

Lexikon | aus FALTER 05/13 vom 30.01.2013

Die Wiener Ballsaison ist voll im Gang. Ein kleiner Ratgeber in acht Schritten

Wer geht überhaupt noch auf Bälle?

Jeder, der will und sich die Mühe macht, sich rechtzeitig um Eintrittskarten und das entsprechende Gewand zu kümmern. Das Vorurteil, Bälle wären nur etwas für reiche Schnösel, stimmt nicht. Natürlich sind viele der großen, teuren Bälle eher etwas für jene, die ohne mit der Wimper zu zucken 18 Euro für ein Glas Champagner an der Ballbar ausgeben können. Aber es gibt viele Alternativen dazu.

Kann wirklich jeder auf den Opernball?

Ja. Am 8. Februar beginnt der Kartenverkauf für den Opernball 2014. Karten müssen schriftlich bestellt werden, am besten gleich am Vormittag. Leider gibt es keine Studentenermäßigung, der Einheitspreis für eine einfache Karte (ohne Tisch oder Loge dazu!) beträgt stolze 250 Euro.

Welcher Ball ist der schönste?

Das ist natürlich Geschmackssache. Es gibt drei Hauptaustragungsorte für Bälle: die Hofburg, das Rathaus und den Musikvereinssaal.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige