Musik Tipp Pop

"Wie wir leben wollen“: Toco live im Burgtheater

Lexikon | aus FALTER 05/13 vom 30.01.2013

Deutschlands beste Popband wird 20. Begonnen haben Tocotronic, damals noch in Triobesetzung und zu 100 Prozent in Hamburg stationiert, mit schlichtem und unwiderstehlichem Schrammel-Indierock und sloganartigen Texten, wie man sie im deutschen Pop zuvor nie auch nur annähernd so gehört hatte. In 70er-Jahre-Werbe-T-Shirts und zu enge Trainingsjacken gekleidet, wurden Dirk von Lowtzow, Jan Müller und Arne Zank mit Platten wie "Digital ist besser“ oder "Es ist egal, aber“ schnell zu Posterbuben des so genannten Diskurspop.

Nach vier Alben voll Slogans und eingängiger Hits war dann Ende der 90er-Jahre Schluss mit lustig: die Second-Hand-Klamotten wurden gegen schlichtes Schwarz getauscht, die Musik verlangsamt, die Texte verrätselt. Ins Jubiläumsjahr 2013 starten Tocotronic, mittlerweile auch schon wieder seit Jahren vierköpfig und zur Hälfte in Berlin lebend, mit ihrem zehnten Album "Wie wir leben wollen“, einer ihrer herausragendsten Arbeiten bisher. Die Wien-Präsentation im exklusiven Rahmen des Burgtheaters war sofort ausverkauft, die reguläre Tour zum Album führt die Band am 7.4. ins Grazer Orpheum, am 9.4. in die Wiener Arena und am 10.4. in den Linzer Posthof. GS

Burgtheater, Mi 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige