Wie klingt Neue Musik?

Lexikon | aus FALTER 06/13 vom 06.02.2013

Zwölf Tage Eintauchen in Klangwelten beim Impuls-Festival mit Interpreten und Komponisten von vier Kontinenten

Kaum eine Musik treffen so viele Vorurteile wie die Neue. Rasche Abhilfe und Aufklärung bringt das Festival "Impuls“. Ein Blick ins Programm des "Festivals für zeitgenössische Musik“ offenbart die Vielfalt Neuer Musik. Wenn 200 Interpreten und Komponisten sowie über 30 Dozenten in Graz zusammentreffen, wird Besuchern der Eintritt in vielleicht dem ersten Vernehmen nach ungewohnte Klangwelten einladend einfach gemacht.

Denn bevor sich Neugierige eineinhalb Stunden in einem Konzert wiederfinden, aus dem sie vielleicht bei Nichtgefallen nicht so schnell wieder hinauskommen, könnten sie etwa zu einer elektro-akustischen Arbeit wie "Choreography of Sound“ in der Helmut-List-Halle schauen, zu Stationen der "Minutenkonzerte“ beim Galerienrundgang spazieren oder sich von Peter Oswald einen Überblick über die Neue Musik geben lassen.

Eröffnet wird das Festival mit einem Konzert


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige