Kontra

Endkampf des Herrenwitzes

Politik | Aufschrei: Matthias Dusini | aus FALTER 06/13 vom 06.02.2013

Zwei Männer gegen den Sexismus: Über die verlorene Sache der Männerbünde und die noch längst nicht verlorene Sache der Machtverteidiger #Aufschrei

Sadistische Priester und sexuell missbrauchte Heimkinder: Die letzten Jahre brachten eine Flut von Bekenntnissen an die Öffentlichkeit, die die finsteren Seiten einer sich auf Autorität und Gehorsam stützenden Gesellschaft in Erinnerung riefen. Nach den Opfern des Nationalsozialismus klagten die an Leib und Seele beschädigten Erziehungsopfer ihr Recht auf eine symbolische Wiedergutmachung ein.

Und wenn nun tausende Frauen ihre Erfahrungen mit seelischen Verletzungen kundtun, kann das nur eines heißen: Der Bereich dessen, was von der Gesellschaft als diskriminierend anerkannt wird, weitet sich aus. Ein falsches Wort oder ein entwürdigender Blick kann traumatische Folgen haben. Die staatlichen Stellen für Entschädigungsfonds sollten sich auf entsprechende Klagen gefasst machen.

Die Debatte über den Hass auf die Frauen, der sich auch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige