Technik Dinge, die uns brauchen

Windows ist auch nicht schlechter als die anderen

Medien | Prüfbericht: Thomas Vašek | aus FALTER 06/13 vom 06.02.2013

Welches ist das beste Mobil-Betriebssystem? Die Frage ist nicht so einfach. Klar ist nur eins: Android und iOS beherrschen den Markt fast völlig. Und beide sind von der Bedienfreundlichkeit her ziemlich gleichwertig. Wer Widgets und frei gestaltbare Bildschirme mag, ist mit Android besser bedient. Wer hingegen die große App-Auswahl schätzt und die Marke Apple sowieso, wird eher zu iOS tendieren. Aber was um alles in der Welt könnte jemanden dazu veranlassen, auf Microsofts Windows Phone umzusteigen, das gerade einmal einen Marktanteil von fünf Prozent hat?

Die Liebe zum Redmonder Softwarekonzern wird es wohl nicht sein. Dennoch ist auch Windows Phone 8 mit seiner "Kachel“-Optik ein gutes Betriebssystem. Das Menü lässt sich individuell gestalten. Man kann praktisch alles auf die Startseite heften, von Anwendungen über Fotos bis zu Songs. Zudem gibt es auf Windows Phone "Räume“, die man mit anderen teilen kann - und einen Kontakte-Hub, wo die gesamte Kommunikation mit einer Person zusammenläuft. Ein günstiger Start in die Windows-Phone-Welt ist das HTC 8S (299 Euro). Das Gerät hat einen relativ kleinen Vier-Zoll-Bildschirm mit eher mittelmäßiger Auflösung, dafür ist es schön handlich und recht schick. Gespart hat man etwas beim Arbeitsspeicher, der Prozessor ist auch nicht der schnellste. Insgesamt bekommt man aber ein preiswertes Gerät - mit einem Betriebssystem, das vermutlich nicht das beste ist, aber auch nicht schlechter als die beiden anderen.

Thomas Vašek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige