Zitiert

Falter & Meinung | aus FALTER 07/13 vom 13.02.2013

Falter in den Medien

Florian Klenk Auf ORF 3 sprach der Falter-Chef über die freihändig vergebenen Aufträge im Haus der damaligen ÖVP-Innenministerin Maria Fekter.

Michael Jeannée In gewohnt derber Manier arbeitet sich der Krone-Brieferlschreiber am "Bolschewikenblattl“ Falter ab. Diesmal geht es um Barbara Tóths "Farce-Reportage“ zur Votivkirche. Sie genügt Jeannées hohen Ansprüchen der Menschenverachtung nicht.

Aufschrei-Debatte Die Presse bedankte sich in ihrer Interna-Spalte bei Falter-Schreiberin Sibylle Hamann dafür, dass sie im Falter den Begriff "Zwitscherfeminismus“ geprägt hat.

Zwitscherfeminismus Dass sich Falter-Schreiberin Ruth Eisenreich per Twitter zur Aufschrei-Debatte geäußert hatte, berichtete prompt der Fensehsender Puls 4 in der neuen Sendung "Guten Abend Österreich“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige