"Einfach weniger Kalorien zu sich nehmen, als man verbraucht“

Stadtleben | aus FALTER 07/13 vom 13.02.2013

"Die 50 größten Diät-Lügen“ heißt das Buch, das die Ernährungswissenschaftlerin Angela Mörixbauer gemeinsam mit dem Journalisten Markus Goll verfasst hat. Es geht darin um "Irrtümer rund um Kilos, Kalorien und Schlankheitskuren“. Und um neueste Trenddiäten - und was davon zu halten ist.

Falter: Frau Mörixbauer, sind wir Menschen einfach zu blöd, dann mit dem Essen aufzuhören, wenn’s genug ist?

Angela Mörixbauer: Wer Gewicht verlieren will, muss einfach weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbraucht. So einfach ist das. Und dann sollte man darüber reden, woher diese Kalorien kommen. Das kann man mehr oder weniger gesund gestalten.

Viele Diäten machen ab einem gewissen Zeitpunkt keinen Spaß mehr, oder?

Mörixbauer: Wer zwei Wochen oder Monate Diät einhält, wird immer abnehmen. Da kämpft man sich schon durch. Aber wenn man danach seine Ess- und Lebensgewohnheiten nicht dauerhaft ändert, sind die Kilos schnell wieder drauf. Dann probiert man das nächste aus, Atkins-,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige