Pelzmantel für Vegetarier

Stadtleben | Stilkritik: Matthias Dusini | aus FALTER 07/13 vom 13.02.2013

Warm, bescheiden, ökologisch korrekt: Lammfell beherrscht die Wintermode

Der Schauspieler Jamie Foxx bekam für seine Rolle in dem Kinofilm "Django Unchained“ gute Kritiken. Als erster afroamerikanischer Kopfgeldjäger Hollywoods unterlief er das Stereotyp des weißen Westernhelden und rächte all jene, die von der US-amerikanischen Filmgeschichte vergessen wurden.

Im Jubel der Filmkritiker ging unter, was Jamie Foxx für die Aufwertung der Lammfelljacke gemacht hat. Sie gilt als Symbol weißer angelsächsischer Protestanten, die mit ihrem Sport Utility Vehicle durch Colorado düsen, um den elitären Skisport zu betreiben. Auch im Gedächtnis der Europäer wird der Lammfellmantel nicht unbedingt als Uniform der Entrechteten abgespeichert. Wer in den frühen 1980er-Jahren etwas auf sich hielt, hörte Matt Bianco und trug hellbraune Lammfellmäntel, am besten bodenlange.

Djangos Jacke ist dunkler, erinnert an die patinierten Materialoberflächen der Marke Diesel. Die mit großem technischem

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige