Mobil eben

Stadtleben | aus FALTER 07/13 vom 13.02.2013

Wie wir uns bewegen

Tempi angleichen

Neueste Informationen aus Japan besagen: Um ein bestehendes Schienennetz optimal auszunützen, ist eine Angleichung der Tempi aller Züge anzustreben. Wichtiger sei es demnach, Züge mit niedrigen Geschwindigkeiten schneller zu machen, als ohnehin schnelle Verbindungen noch rasanter zu gestalten. Eine Erhöhung der Geschwindigkeit von 40 auf 80 km/h generiere pro Kilometer fast zehnmal mehr Zeitgewinn als eine Erhöhung von 140 auf 160 km/h.

Mobil bleiben

Die Lebenserwartung der Menschen steigt und viele können oder wollen auf ihre Autos nicht verzichten. Unter dem Motto "Mobil sein - Mobil bleiben“ startet der ÖAMTC eine Verkehrssicherheitsaktion für Menschen ab 60. Im Rahmen eines Mobilitätstags können diese bei einem Fahrtraining inklusive Feedback ihre Reaktion checken und testen, ob sie noch fit sind für den heutigen Verkehr.

Airbus fliegen

Wie es sich anfühlt, im Cockpit eines Airbus A20 zu sitzen, die Triebwerke zu starten und abzuheben, kann man in einem neuen Flugsimulator in Wien (3., Ungargasse 35) testen. Eine Flugstunde mit Einschulung in einer echten Kabine samt Bestuhlung ist um 159 Euro zu haben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige