Neue Platten

Feuilleton | aus FALTER 08/13 vom 20.02.2013

Kurz besprochen: Attwengern auf höchstem Niveau und heimischer Ethnofusionjazz

Pop 

Palma Violets: 180 Willkommen im Londoner Café Größenwahn! Die Kulissen bitte ignorieren, hier hängen noch Libertines-Plakate an der Wand, und dort hinten steht ein - selbstverständlich überlebensgroßer - Liam-Gallagher-Pappkamerad. Vielleicht brauchen wir das alles ja noch einmal. Wie auch immer, heute führen wir unsere jüngste Entdeckung vor: Palma Violets, großartige Burschen aus Central London. So etwas haben Sie noch nicht gehört! Garagenrock, Psychedelik und feinster 70s-Stoff, um jedes Pub zu rocken! Wie, die Songs entsprächen noch nicht den großen Posen, sagen Sie? Das sieht der NME aber ganz anders! (Rough Trade) sf

Attwenger: Clubs Liveplatten sind meist ein unnötiges Ärgernis. Das physische Konzerterlebnis können sie nicht einfangen, und Studioaufnahmen klingen ausnahmslos immer besser. Doch siehe da, es geht auch anders: Die Polkapunks Attwenger präsentieren mit "Clubs“,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige