Nüchtern betrachtet 

Ich begrüße meinen 209. Follower

Feuilleton | aus FALTER 08/13 vom 20.02.2013

Dieser Tage ist es mir gelungen, die Anzahl meiner Follower auf über 200 hochzupushen. Damit bin ich nicht gerade der Sonnenkönig von Zwitscherland, sondern allenfalls der Typ, der im Schloss den Schlüssel fürs Gästeklo der Orangerie verwaltet, aber man soll eine solide Position nicht verachten, nur weil sie ein gewisses Glamourdefizit aufzuweisen scheint; zumal ja auch nicht gesagt ist, dass damit das Ende der Fahnenstange schon erreicht wäre. Schon so manchen Orangeriegästekloschlüsselverwalter hat man ein paar Jährchen später dem Geräteschuppen vorstehen sehen.

Über das soziale Prestige entscheidet bekanntlich nicht nur die berufliche Position, sondern auch, wie man diese ausfüllt. Ein kompetenter Kellner genießt mehr Achtung als ein unfähiger Kaffeehausbesitzer. Und ich bin im Zwitscherland immerhin mein eigener Herr: Ich habe derzeit eine Gefolgschaft von 209 Zwitscherern, folge selbst aber exakt niemandem. Ich weiß schon, dass man mir das als missbräuchlichen Umgang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige