Fit eben

Stadtleben | aus FALTER 08/13 vom 20.02.2013

Sport und Körper

Titelkämpfe

Nach der WM ist vor der WM: Schladming ist Geschichte, dafür wird nun im italienischen Val di Fiemme die Nordische Ski-Weltmeisterschaft ausgetragen. Als Österreichs größte Medaillenhoffnung geht Skispringer Gregor Schlierenzauer an den Start. Neben drei Skisprungbewerben stehen bis 3. März Entscheidungen im Langlauf, wo heimische Athleten bestenfalls Außenseiterchancen haben, und in der Nordischen Kombination, wo Bernhard Gruber (Weltcup-Dritter) nach Edelmetall greifen könnte, am Programm.

Rückfall

Das österreichische Fußball-Nationalteam hat Potenzial, aber es schöpft es bislang auch unter Marcel Koller nicht annähernd voll aus. Das zeigt sich auch an der vergangenen Donnerstag veröffentlichten Fifa-Weltrangliste, in der die Mannschaft um acht Plätze zurückfiel und nun auf Rang 76 liegt. Schlechter wurde das Team zuletzt im September 2011 am Ende der Ära Constantini als 77. eingestuft. In Führung liegt unbestritten Welt- und Europameister Spanien, es folgen Deutschland und Argentinien.

Traumeis

Halbzeit beim Wiener Eistraum. Noch bis zum 10. März kann man vor dem Rathaus aufs Glatteis gehen. Sehr beliebt auch der "Traumpfad“, die 750-Meter-Bahn durch den Rathauspark. Von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr dürfen Kindergarten-, Hort- und Schulkinder mit Begleitung gratis Schlittschuhlaufen; ohne Gruppenanmeldung. Leihschlittschuhe gibt’s zudem zum ermäßigten Preis.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige