Auf eine Partie Schach mit Thomas Glavinic

Lexikon | SF | aus FALTER 08/13 vom 20.02.2013

Was macht Thomas Glavinic eigentlich gerade? Nun, man darf annehmen, dass er - eineinhalb Jahre nach seiner letzten Veröffentlichung, "Unterwegs im Namen des Herrn" - an einem neuen Buch sitzt. Aktuell jedoch bestreitet der 1972 in Graz geborene, seit langem in Wien lebende Autor eine seiner recht raren Lesungen. Im Rahmen der Sonderausstellung "Spiele der Stadt" liest er im Wien Museum noch einmal aus seinem Debütroman, "Carl Haffners Liebe zum Unentschieden". Dieser handelt von einer legendären Schachpartie im Wien des Jahres 2010: Ein bis dahin kaum bekannter Österreicher, ein Meister des Remis, spielt gegen den als unschlagbar geltenden Weltmeister Eduard Lasker. Auch Glavinic gilt als guter Schachspieler.

Wien Museum Karlsplatz, Mi 18.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige