Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Es war ein "braunes Karton-Kuvert", das die News-Redaktion vergangene Woche erreichte, samt einer DVD mit 14 Fotos der ORF-Moderatorin Nadja Bernhard, "und zwar solche, über deren Veröffentlichung man nicht einmal diskutieren würde", schreibt News. Um dann in einem vierseitigen Artikel auszuwälzen, worüber das Boulevardblatt niemals berichten würde. Über "Nacktfotos" nämlich, die der Moderatorin vom privaten PC gestohlen wurden. Außerdem stehe im Schreiben zur Foto-DVD, die ORF-Frau sei "geldgierig", berichtet News - um sich gleich davon zu distanzieren.

Da leidet gleich der gesamte Boulevard mit. "Wer stahl ihre Nacktfotos?", fragt Österreich, "'ZiB'-Star Bernhard: Noch keine Anzeige wegen Nackt-Fotos", berichtet Heute, und auch Krone-Schreiber Michael Jeannée schreibt dem bestohlenen ORF-Star einen offenen Brief. Da fragt man sich, was schlimmer ist: der Diebstahl der Nacktbilder oder die aufgescheuchte Boulevardmeute.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige