Ein Fashion-Victim als Powerfrau

LENA DRAŽIĆ | Lexikon | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Wer nach zeitgemäßen Bildern von Weiblichkeit sucht, wird in der Musicalversion der Hollywood-Klamotte "Natürlich Blond" nicht fündig werden. Dass ausgerechnet der rosa Fummel als Symbol von Frauenpower herhalten muss, ist ebenso absurd wie der Rest der Geschichte um das Barbie-Lookalike Elle Woods, das in Harvard inskribiert, um ihren Jus studierenden Ex-Boyfriend zurückzuerobern. Eine glaubwürdige Emanzipationsgeschichte? Mitnichten. Wohl aber ein mit viel Drive, perfekter Choreografie und peppiger Musik in Szene gesetztes Spektakel, das die Vorlage um eine sympathische Rollenumkehr bereichert: Der schleimige Warner mutiert zum Model, Jungjuristin Elle sinkt vor ihrem neuen Herzblatt auf die Knie.

Ronacher, bis 23.6.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige