Ski Glosse

Frühling ist, wenn Siege nicht mehr alles sind

Stadtleben | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Die Skisaison neigt sich ihrem wohlverdienten Ende zu. Die WM-Medaillen sind vergeben, und auch im Weltcup sind die großen Klassiker gelaufen. In dieser letzten Phase der Saison geht es mehr um die Gesamtwertungen als um den Tagessieg. Pech für Carolina Ruiz Castillo, der in Meribel am Wochenende der erste spanische Weltcupsieg in einer Speeddisziplin gelang: Interessanter war nach dem Rennen die Frage, ob Tina Maze als Vierte genügend Punkte für ihr Ziel gesammelt hat, die verletzte Lindsey Vonn in der Abfahrtswertung noch zu überholen. (Ja, Skisport ist manchmal ein recht arithmetischer Thrill.) Apropos: Sportreporter reden gern vom "roten Trikot" der Gesamtweltcupführenden. Lassen Sie sich davon bitte nicht täuschen: Ein solches Trikot gibt es gar nicht. Tatsächlich tragen nur die Führenden in den einzelnen Disziplinenwertungen ein rotes Trikot. Dass manche Reporter diese Tatsache nicht zur Kenntnis nehmen, ist zwar ziemlich wurscht. Aber gesagt werden musste es einmal!

Wolfgang Kralicek über die Spätphase der Weltcupsaison


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige