Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

"Bitte Bewerbung forwarden": Interveniert der CV bei Staatsjobs?

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Es ist ein seltsames Mail, das Thomas Stummer vergangenen Montag an seine Cartellbrüder schickte:

Unter dem Betreff "Stellungsausschreibung Bundesverwaltungsgericht" macht Stummer die Mitglieder des Cartellverbands darauf aufmerksam, dass die Justiz für das neue Bundesverwaltungsgericht "ca. 80 Richterplanstellen in Wien, Linz, Innsbruck und Graz" ausgeschrieben habe. "Gehalt ab ca. € 3500,- brutto/Monat".

Der Cartellverband (CV) ist die Vereinigung katholischer, farbentragender männlicher Studenten, und Stummer ist "Amtsträger für Berufsfragen" in dieser ÖVP-nahen Vereinigung. Sein Rundmail ist aber keine bloße Information der Mitglieder über Jobangebote. Er bitte auch "alle Bewerber aus unseren Reihen - bzw. auch Verwandte etc.", ihre Bewerbungsunterlagen nach erfolgter Bewerbung auch per Mail an ihn forzuwarden. Wieso möchte der Cartellverband wissen, welche seiner Mitglieder sich für einen lukrativen Richterjob bewerben? Was passiert mit diesen Informationen? Schließlich gilt der CV, zu dessen Mitgliedern auch Vizekanzler Michael Spindelegger zählt, seit langer Zeit als informelle Jobbörse der Konservativen. Möchte der CV hier bei Bewerbungen von Bundesbrüdern etwas "anschieben"?

"Ich habe das nur dazugeschrieben, weil ich im CV für Berufsfragen zuständig bin und wissen wollte, ob mein Angebot angenommen wird", sagt Stummer auf Falter-Nachfrage.

"Mir war diese Aktion nicht bekannt", sagt CV-Präsident Ewald Salzger. "Ich kann verstehen, dass bei so einem Mail der Eindruck des Postenschachers entstehen könnte, aber so war das garantiert nicht gemeint."

Das Rundmail sei lediglich ein Service für die etwa 12.500 Mitglieder des Cartellverbands. Und dass Studierende, die beim CV sind, leichter einen Job bekämen, stimme ohnehin "leider nicht", meint der "Amtsträger für Berufsfragen":"Kein Entscheider nimmt jemanden vom CV, wenn er die fachliche Qualifikation nicht vorweisen kann", sagt Stummer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige