Hero der Woche Wertungsexzess

Neunerhaus

Politik | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Es gibt Menschen in Österreich, die kein soziales System erfasst, und sei es noch so umfassend. Illegale Ausländer zum Beispiel, die sich nicht aus ihrer Deckung wagen. Oder Obdachlose, die ihre Bedürfnisse kaum artikulieren können und die von Helfern deshalb nur schwer erreicht werden.

In Wien bieten gleich mehrere Institutionen diesen Menschen Hilfe an. Sie muss niederschwellig und unkompliziert sein, sonst funktioniert sie nicht. Oft leisten sie Ärzte und Sozialarbeiter unentgeltlich außerhalb ihrer regulären Arbeitszeit. So wie im Neunerhaus in Margareten.

Dort bietet ein Verein neuerdings medizinische und zahnärztliche Hilfe für Obdachlose. Sogar einen Tierarzt gibt es für deren Begleiter. Möglich machen dies Spenden und ehrenamtliche Mitarbeiter. Der Andrang ist laut Standard groß. Die E-Card ist erwünscht, aber nicht zwingend.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige