Am Apparat Telefonkolumne

Herr Koudelka, was machen heimische Satelliten im All?

Politik | Interview: Joseph Gepp | aus FALTER 09/13 vom 27.02.2013

Zwei österreichische Satelliten starteten vergangenen Montag vom südindischen Raumfahrtzentrum Satish Dhawan ins All. Gebaut wurde TUGSAT-1 von Forschern der TU Graz. Otto Koudelka, Projektverantwortlicher vom Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation, gibt Auskunft.

Herr Koudelka, was machen österreichische Satelliten im All?

Die beiden Satelliten vermessen Helligkeitsschwankungen auf massenreichen hellen Sternen. Bei den Erkenntnissen handelt es sich zum Beispiel um Oberflächenveränderungen und Massenausstoß auf diesen Sternen. Dies dient unseren Kollegen von der Uni Wien für verbesserte Theorien über die physikalischen Vorgänge auf hellen Sternen. Letztlich wollen wir wissen, wie das Universum entstanden ist. Und wir an der TU Graz arbeiten inzwischen schon an zwei potenziellen Nachfolgern für die Satelliten.

Wann rechnen Sie mit Ergebnissen?

Wir hoffen, dass wir bald den ersten Kontakt zu den Satelliten bekommen. Nach drei Monaten rechnen wir mit ersten wissenschaftlichen Daten. Das Projekt läuft über zwei Jahre.

Warum starteten die Satelliten in Indien? Gab es nichts Näheres?

So viele Launch-Gelegenheiten gibt es nicht. Die indische Weltraumorganisation hat ein sehr gutes Angebot gelegt. Wir hatten auch russische Startgelegenheiten im Blick, aber dort war zum gewünschten Zeitpunkt nichts verfügbar. Bisher hat sich unsere Entscheidung als richtig erwiesen, denn der Start war ja schon mal erfolgreich.

Wie viel kostet so eine Weltraumrampe eigentlich pro Stunde an Miete?

Man kann das so rechnen: Es kostet 10.000 bis 20.000 Euro, ein Kilo ins All zu verfrachten. Unsere zwei Satelliten wiegen ungefähr je 7 Kilogramm.

Und wie sendet der Satellit seine Informationen auf die Erde?

Ein kleiner Sender mit 0,5 Watt sendet bei jedem Überflug nach Graz. Ein Überflug dauert hundert Minuten, etwa sechs Überflüge täglich können wir empfangen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige