Tipps Pop

Laokoongruppe: neue Single um tausend Euro

Lexikon | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Karl Schwamberger alias Laokoongruppe spielt Austrodiskurspop zwischen Techno und Schlager, Pathos und Scharfsicht, Thomas Bernhard und Peter Alexander. Mit seinem Debüt "Walzerkönig“ legte der blasmusikerfahrene Oberösterreicher 2009 eine genuin österreichische und zugleich doch weltoffene Form von Alpentechnopop mit Hirn vor. Das völlig zu unrecht untergegangene zweite Album "Staatsoper“, erschienen im Herbst 2010, schloss daran nahtlos an und bestätigte Schwamberger als Meister des postmodernen Protestlieds schnitzelländischer Prägung.

Jetzt gibt es Neues zu vermelden. Eine Vinylsingle namens "Roy Black und Roberto Blanco“, die "Das musikalische Unikat“ eröffnet, eine vom Künstler Oliver Hangl konzipierte und kuratierte Reihe. "Im Zeiten des jederzeit verfügbaren digitalen Downloads soll sich diese Projektreihe mit den zeitgenössischen Vermarktungsmechanismen von Musik auseinandersetzen“, erklärt Hangl. Die Auflage der Single beträgt exakt ein Stück; um tausend Euro ist das Unikat zu haben. Das Präsentationskurzkonzert - Schwamberger spielt die Single im Duo mit dem Gitarristen Martin Siewert live - findet dafür bei freiem Eintritt statt. GS

k48, Fr 20.00 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige