Gar nicht von der Rolle

Tiz Schaffer | Lexikon | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Es ist wieder so weit: Die Diagonale beginnt diese Woche und zeigt, was der österreichische Film so kann

Vom 12.-17 März kann man sich beim Filmfestival Diagonale in Graz ein Bild davon machen, was der österreichische Film alles zu bieten hat. Nicht nur die Spielfilme der Stars wie Michael Haneke oder Ulrich Seidl oder Vielbeachtetes aus dem letzten Jahr, wie etwa von Florian Flicker ("Grenzgänger“) oder Barbara Albert ("Die Lebenden“), wird zu sehen sein, sondern auch "radikales neues Kino“. Unter anderem von Peter Brunner ("Mein blindes Herz“), Caspar Pfaundler ("Gehen am Strand“) oder von Ludwig Wüst ("Das Haus meines Vaters“). Selbstverständlich werden auch viele neue Dokumentarfilme gezeigt, etwa von Anja Salomonowitz ("Die 727 Tage ohne Karamo“) oder "Schlagerstar“ von Marco Antoniazzi und Gregor Stadlober, die den Volksmusikanten Marc Pircher begleitet haben.

Insgesamt wird die Diagonale 156 Filme und Videos zeigen, nicht wenige davon sind Uraufführungen oder

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige