Nachrichten aus dem Inneren

Falter & Meinung | Fränk Nüchtern | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Die Redaktion erklärt sich selbst

Wenn die Redaktöre von die Stadtleben oder die Föjäi-, von die Kulturtail eine andere Cover propousen, sagt der Törnhair immer: Das ist nicht good für die Läiser. Die Läiser wollen das nicht. Der Fallter ist eine poullitische Zaitung! Eine poullitische Zaitung darf die Elläkschns nicht ignorieren. Wenn Elläkschns sind, muss man über die Results von die Elläkschns schraiben und sagen, was good ist für die Land.

Wou er reckt hat, hat er reckt. Dass der Villager weg ist aus Kärrntn, ist für Exampel super. Der Woulfgang Zwonder ist seit dem Sounntag um mindestens zwei Inches gröußer geworrden. Der froid sich, dass Kärrntn endlick befrait ist. Die werden dann aber gleich cheeky und raiden gleich wieder diese grauslicke Däialekt - der Zwonder und dieser Stögair. Dass der Örwin in Louuwer Ostria die Absolute behält, ist nicht so good für die Land. Der sieht aus wie eine Koalabear nach die Waldbrand und bezahlt das alles nicht von seine eigene Gelld. Der beste ist der Fränk. Der macht eleven Percent, obwouhl er gar nicks macht - und das mit seine eigene Gelld. Der Fränk ist ein einfucker ehrlicker Mann, das ist ein super Typ, das wissen alle, nur die Horacheck nicht. Die ist immer so negativ und schreibt den Fränk runter. Die ist nicht good für die Land.

Was auch nicht good war für die Land, war die Onschluss. Ich kann da nichs dafür. Neunzehnthirtyeight war ich noch ein Baby. Das ist long way her. Die vom Fallter waren alle nicht dabei. Aber darüber schreiben tun sie. Die sind immer so negativ. Das ist nicht good für die Land.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige