Kurz und klein

Politik | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Meldungen

Telekom-Skandal Exakt neun Jahre, nachdem die Telekom-Aktie einen mysteriösen Kurssprung hingelegt hat, fielen die - noch nicht rechtskräftigen - Urteile in der Causa Kursmanipulation. Die Ex-Manager Stefano Colombo, Rudolf Fischer und Josef Trimmel wurden zu Haftstrafen bis zu dreieinhalb Jahren verurteilt. Ex-Generaldirektor Heinz Sundt kam aus Mangel an Beweisen frei. Das Verfahren gegen den Broker Johann Wanovits, dessen Bank die Manipulation mutmaßlich durchführte, geht weiter.

174

Kilometer ist Wiens Bimnetz lang. Das erhob der VCÖ in einer Studie. Es ist damit das sechstlängste der Welt, auf Platz eins liegt Melbourne. Ohne die 29 Linien in Wien würde laut VCÖ der Verkehr zusammenbrechen.

Mariahilfer Straße Für eine Verkehrsberuhigung bei Querungen votierten vergangene Woche die Anrainer. Laut der grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou beginnt die Neugestaltung der Einkaufsstraße im Sommer.

Faymann baut um SPÖ-Chef Werner Faymann nutzt den Rückenwind des Wahlerfolges in Kärnten und stellt seine Mannschaft neu auf. Verteidigungsminister Norbert Darabos kehrt - möglichst gesichtswahrend - als Bundesgeschäftsführer zurück und wird den Nationalratswahlkampf verantworten. Der bisherige Parteimanager Günther Kräuter wird Volksanwalt. Auf Darabos folgt der SPÖ-Bundesrat Gerald Klug. Der Metaller-Gewerkschafter hat zumindest Wehrdienst geleistet (siehe auch Seite 21).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige