Mogulpackung Der Medienmarkt

Frankfurter Rundschau: irgendwie doch gerettet

Medien | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Die insolvente Frankfurter Rundschau wurde zwar als Titel gerettet, doch der Großteil der Mitarbeiter hat wenig davon: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung übernimmt in letzter Minute doch noch das renommierte Blatt, allerdings mit nur 28 von 450 Mitarbeitern.

Laut den neuen Eigentümern soll die FR weiterhin als unabhängige, linksliberale Tageszeitung erscheinen. Die verbleibenden 28 Mitarbeiter sollen sich auf Regionalberichterstattung konzentrieren. Jedoch heißt es vonseiten der FAZ, dass in Zukunft eine "eigenständige, überregionale Redaktion“ aufgebaut werden soll.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige