imagetanz 2013: Sex mit Häusern, Mondbasis Alpha, Mutterschaft als Kunst

Feuilleton | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

:: Die zehnte und letzte von Bettina Kogler programmierte Ausgabe des Festivals imagetanz bietet wieder eine vielseitige Auswahl junger Performancekunst, die neugierig macht.

Das Berliner Duo Diego Agulló & Dmitry Paranyushkin etwa dokumentiert in "The Humping Pact“, wie sexuell Architektur sein kann. Der Exstaatsoperntänzer Simon Mayer gibt in der Konzertperformance "Monkeymind“ den Exzentriker. Der französische Performer und Songwriter Gérald Kurdian erzählt in seiner One-Man-Show "1999“ einen Science-fiction-Film, der auf der TV-Serie "Mondbasis Alpha 1“ basiert. Und in "Talin, Mary Kate & Me“ sind drei Künstlerinnen mit ihren Babys auf der Bühne - Mutterschaft als Kunst.

Alle zwölf Programmpunkte können bei geschickter Planung an fünf Abenden gesehen werden; für Vielgeher liegt ein Festivalpass auf.

imagetanz: Brut im Künstlerhaus/ Konzerthaus, 8. bis 22.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige