Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 10/13 vom 06.03.2013

Kultur kurz

Jelinek in Mülheim

Elfriede Jelineks "FaustIn and out“ wurde als eines der acht besten Stücke des Jahres zu den Mülheimer Theatertagen im Mai eingeladen. In dem "Sekundärdrama“ zu Goethes "Faust“ zieht Jelinek eine Linie von Faust zu Fritzl und Priklopil. Mit der Einladung baut Jelinek ihren Status als Rekordteilnehmerin aus: Bereits zum 16. Mal ist sie nominiert; viermal hat sie den im Rahmen des Festivals vergebenen Mülheimer Dramatikerpreis gewonnen. Außerdem gehen heuer Stücke von Katja Brunner, Franz Xaver Kroetz, Azar Mortazavi, Moritz Rinke, Marianna Salzmann, Nis-Momme Stockmann und Felicia Zeller ins Rennen.

Direktor/in gesucht

Der Wiener Kunstraum Bawag P.S.K. Contemporary sucht eine neue Leitung. Bis 29. April können sich Kandidaten bzw. Kandidatinnen bewerben. Eine Jury erstellt dann einen Dreiervorschlag, aus dem das Bankmanagement die neue Programmleitung auswählt. Der Vertrag des neuen Direktors läuft von Juli 2013 bis September 2015. An dem Standort


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige