Der Möchtegernbauer und der Milliardär

Sachbuch | Joseph Gepp | aus FALTER 11/13 vom 13.03.2013

Lebenskunst: Der Halbbruder von Frank Stronach entschied sich für ein einfaches Leben und legt seine Autobiografie vor

Wer ein fundiertes Buch über einfaches Leben sucht, sollte ein anderes Werk lesen als das von Hans Adelmann, das sich eher für jene eignet, die wissen wollen, wie eine der wichtigsten Figuren der derzeitigen österreichischen Innenpolitik zu dem wurde, was sie ist: Frank Stronach, geboren als Franz Strohsack. Hans Adelmann ist sein sieben Jahre jüngere Halbbruder.

Gemeinsam wuchsen Franz und Hans im steirischen Weiz auf. Später folgte Adelmann Stronach nach Kanada, um dort als dessen erster Angestellter zu arbeiten. Einige Jahre später zog er ins schweizerische Appenzell, wo er bis heute lebt. Bis zu seiner Pensionierung arbeitete er als technischer Betreuer in einer Schule.

Seine Autobiografie liest sich streckenweise etwas schwülstig, und die These vom einfachen Leben klingt bisweilen etwas bemüht. An manchen Stellen wird das Buch aber auch zu einer schönen und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige