Ohren auf  Sammelkritik: alte und neue Wagner-Einspielungen

Richard Wagner auf allen Kanälen

Feuilleton | Miriam Damev | aus FALTER 11/13 vom 13.03.2013

Das Jahr 2013 steht im Zeichen von Richard Wagner, dessen Geburtstag sich am 22. Mai zum 200. Mal jährt; fast jedes Opernhaus weltweit hat ihn auf dem Spielplan. Vier Millionen Euro lässt sich alleine Bayreuth das Veranstaltungsprogramm rund um den Geburtstag kosten, ganze Bücher- und CD-Regale sind dem Jubilar gewidmet. Richard Wagner hätte es bestimmt gefallen, schließlich liebte er die Selbstinszenierung. Leider haben Musikerjubiläen auch immer ein hohes Maß an Übersättigung. Das gilt auch für die Plattenfirmen, die mit einem Riesenangebot an alten und neuen Aufnahmen des Komponisten aufwarten.

Eine echte Perle ist die 36 CDs umfassende Box "The Operas. Wagner“, die Decca anlässlich des 100. Geburtstags von Sir Georg Solti 2012 herausbrachte. Insgesamt zehn Opern sind hier zu hören, in neun davon spielen die Wiener Philharmoniker, dazu gibt es eine Bonus-CD mit bisher unveröffentlichtem Probenmaterial. Zu den Höhepunkten zählt Soltis legendärer "Ring“, der bis heute


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige