Empfohlen Rögl legt nahe

Beethovens revolutionäre Oper unter Harnoncourt

Lexikon | aus FALTER 11/13 vom 13.03.2013

Herbert Föttinger ist mit der Regie des "Fidelio" betraut worden. Auf die sechs starbesetzten Aufführungen, erstmals mit dem Concentus Musicus, herrscht natürlich ein totaler "Run". Für Föttinger beginnt die Oper als Liebesszene inmitten eines KZ-artigen Staatsgefängnisses, dessen Kerkermeister Rocco will er als abgründigen Charakter zeichnen, Pizarro natürlich als zeitlosen Faschisten. Der auf den Tod wartende Florestan liegt im Kerker, seit je Keimzelle der Revolution, und auch Leonore ist bereit, für ihre Liebe zu sterben. Man darf gespannt sein.

Theater an der Wien, So, Di, Do 19.00 (bis 28.3.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige