Theater  Tipp

Schamloses Entertainment: Residenztheater in Wien

Lexikon | aus FALTER 12/13 vom 20.03.2013

Vier Autoren aus drei Ländern - der Italiener Gian Maria Cervo, der Argentinier Rafael Spregelburd sowie die Deutschen Albert Ostermaier und Marius von Mayenburg - haben zusammen das Stück "Call Me God“ geschrieben. Es geht um die "Beltway Sniper“, die 2002 in Washington und Umgebung mindestens zehn Menschen ermordeten, ehe sie gefasst wurden. Die Autoren thematisieren unter anderem die uns alle betreffende Frage, was wir an Serienkillern so faszinierend finden. Uraufgeführt wurde das Stück in Rom, produziert wurde es vom Residenztheater in München, und die Garage X holt es jetzt als Gastspiel nach Wien. "Eine Lektion in schamlosem, intelligentem Entertainment“, lobte Wolfgang Höbel im Spiegel. WK

Museumsquartier, Halle G, Mo-Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige