Neue Bücher 

Zwei russische Entdeckungen aus der Mitte der 20. Jahrhunderts

Feuilleton | aus FALTER 13/13 vom 27.03.2013

M. Agejew: Roman mit Kokain. Deutsch von Norma Cassau und Valerie Engle

Um den 1936 erschienenen Roman rankt sich ein eigener Roman, der vom Schicksal dieses Buchs und dem seines Autors handelt, der eigentlich Mark Levi (1898-1973) hieß. Karl-Markus Gauß erzählt ihn im Nachwort zur deutschsprachigen Neuausgabe, der erstmals das vollständige russische Original zugrunde liegt. Wenige Jahre vor Ausbruch der Revolution bereitet sich Wadim Masslenikow auf die Matura vor: ein junger Mann, der seine Talente deutlich überschätzt, amoralisch und rücksichtslos. Von der ersten Seite an ekelt es einem vor ihm und einer Gesellschaft, die solche Typen hervorbringt - was freilich nicht bedeutet, dass man das vom Kokain beschleunigte Ende des Helden als Akt höherer Gerechtigkeit interpretieren wollte. Lange Jahre hielt sich das Gerücht, hinter dem Pseudonym verberge sich der junge Nabokov: ein Irrtum, der bei einem Roman von dieser Klasse schon einmal vorkommen kann. TH

Wsewolod Petrow: Die Manon Lescaut von Turdej. Deutsch von Daniel Jurew

Das schmale Buch wurde 1946 verfasst und erschien 2006 zum ersten Mal im Original gedruckt. Das Setting ist dramatisch: Während des Zweiten Weltkriegs fährt ein Lazarettzug scheinbar ziellos zwischen den Fronten hin und her. Auf einer Pritsche ein Arzt aus Leningrad, Kenner und Liebhaber des 18. Jahrhunderts, auf einer anderen die Krankenschwester Vera, eine Frau aus einfachsten Verhältnissen und tiefster russischer Provinz. Die imaginiert sich der Arzt als seine Manon Lescaut, und es entflammt denn auch eine leidenschaftliche Liebe, die natürlich auf ein schreckliches Ende zusteuert. Petrow (1912-1978) konnte sich als Kunsthistoriker vergleichsweise glimpflich durch die Stalin-Zeit retten. Man kann nur staunen, wie er die Schrecken des Krieges, das vor- und das nachrevolutionäre Europa und schließlich eine leidenschaftliche Liebesgeschichte auf so knappem Raum so zwingend miteinander verknüpft. TH


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige