Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Kontaktaufnahme nach der Party, leicht gemacht

PARTYTIMER | Flyer der Woche ausgesucht von Lisa Kiss | aus FALTER 13/13 vom 27.03.2013

Wir stehen auf einer Party und unterhalten uns mit der Bekannten einer Freundin über die Band Xiu Xiu. Sie erzählt von einem ähnlich spannenden Musikprojekt, das wir nicht kennen, und verschwindet in der Menschenmenge, bevor wir sie nochmals danach fragen können. Vor ein paar Wochen haben wir an dieser Stelle über die Online-Flirtseite Spotted berichtet, doch die neue Facebook-Funktion Graph Search stellt derartige Kontaktbörsen in ihrer Treffsicherheit locker in den Schatten. "Menschen, die auf dieser Party waren und die Band Xiu Xiu mögen" funktioniert als Suchbegriff ebenso wie "katholische Freunde von diesem und jenem Veranstalter, die gerne Kajak fahren" - jegliches Gesprächsthema des Abends hilft bei der Recherche, solange der oder die gesuchte Person ihre Hobbys oder Lieblingsbands auf ihrem Profil angegeben hat. Wer sich sofort aufmachen möchte, die verlorene Clubbekanntschaft des letzten Wochenendes zu kontaktieren, muss allerdings ein bisschen warten: Die eigentlich schon beängstigend punktgenaue App ist so beliebt, dass es für die Anmeldung derzeit eine Warteliste gibt.

VORSCHAU DONNERSTAG (28.3.): Dunkelschwarz und geheimnisvoll funkelt der vertrackte Techno des italienischen Wahlberliners Lucy in der Grellen Forelle. Keine Visuals, ein zusätzliches Soundsystem und reine Konzentration auf den Sound von Slack Hippy gibt es beim Club Speakers Corner in der Fluc Wanne, während sich beim zweiten Wiener DJ-Riesenradl im Werk ein Dutzend Locals den Tonabnehmer in die Hand geben.

FREITAG: "Strictly House" kommt der Crew von DKM im Roxy auf den Plattenteller, und auch der Belgier San Soda hält sich in der Pratersauna an das Motto seines Labels We Play House Recordings. Skism spielt in der Fluc Wanne kreischenden Dubstep-Electro, das Werk wird mit Digipop zum Techno-Maschinenraum, und die spiegelnde Tanzfläche des Club Titanic reflektiert den psychedelischen Trance von Minatrix.

SAMSTAG: Der Hundsturm hüpft zum Disco-Spaß von Parmani People, das Label Vienna Wildstyle lädt die Electro-Technologen Microthol ins Werk, im Café Leopold verlegen die Waxolutionists Hip-Hop und Trap, und bei e-nix in der Pratersauna gibt's Hip-Hop-Eskapaden von Königleopold.

SONNTAG: Zu Ostern kann man auch sonntags ausgehen, etwa in die Fluc Wanne zum kanadischen House-Popper Tiga oder gleich zum Hypnotic-Mega-Rave mit Christian Varela in der neuen Riesenhalle Metastadt in Aspern.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige