Musik Tipp Pop

Ein kanadischer Wiener mit traurigen Liedern

Lexikon | GS | aus FALTER 13/13 vom 27.03.2013

Paul McCartney kommt Ende Juni nach Wien, um sein Werk wieder einmal live aufzuführen. Mark Andrew Hamilton wäre nicht der schlechteste Kandidat für das Vorprogramm. Die Harmonieverliebtheit des jungen kanadischen Musikers, der sich als Künstler Woodpigeon nennt, weist nämlich darauf hin, dass die Beatles der mittleren 1960er hier durchaus genauer studiert wurden. Die Sache hat aber einen Haken: McCartney spielt im Ernst-Happel-Stadion - und da würde Woodpigeons knietief in Melancholie watende Folkpop-Lieblichkeit gnadenlos verpuffen. Ungleich besser ist sie im B72 aufgehoben. Dort stellt der seit einiger Zeit in Wien lebende und live ganz gerne solo mit Gitarre, Gesang und Loop-Pedal auftretende Musiker sein neues Album "Thumbtacks and Glue" vor.

B72, Do 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige