Theater Kritiken

Eigentümlich poetisch und richtig Abulkasem

Lexikon | SARA SCHAUSBERGER | aus FALTER 13/13 vom 27.03.2013

Es wäre dumm, zu viel zu verraten, aber schon allein wegen der Anfangsszene lohnt es sich, in "Invasion!" zu gehen. Wenn sie funktioniert, dann ist der Beginn von Jonas Hassen Khemiris Stück genial, und in Alexander Wiegolds Inszenierung funktioniert sie. "Invasion!" ist ein Mosaik aus Geschichten, die alle durch ein Wort verbunden sind: Abulkasem. Es wird zum Synonym für: cool, die Regisseurin, deren Name dir entfallen ist, und den weltweit gesuchten Terroristen; jugendlicher Slang, Herkunftsfragen und Terrorismusangst treffen aufeinander. Die Schauspieler der Jungen Burg halten die Energie, die das Stück braucht. Und so ist der Abend nicht nur sehr witzig, sondern auch berührend und eigentümlich poetisch. Abulkasem!

Burgtheater, Vestibül, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige