Glosse 

Was mal gesagt werden musste: Faymanns Haar ist wunderschön

Politischer Kopf

Falter & Meinung | Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 14/13 vom 03.04.2013

Die besten Geschichten schreibt nicht das Leben, sondern das Magazin Vanity Fair. Jüngst hat es die zehn bestgekleideten "World Leaders“ gekürt. Es wird niemanden überraschen: Neben US-Präsident Barack Obama und dem britischen Premier David Cameron ist auch Bundeskanzler Werner Faymann mit dabei.

Aus der Begründung der Zeitschrift: "Sein stilistisches Markenzeichen ist nicht so sehr seine Kleidung, sondern vielmehr sein Haar: dieser perfekt dichte, perfekt polychrome graue Wald, der meistens auf den Schachteln für Männerhaarfärbemittel gefunden wird.“ Man schließt die Augen und sinniert bereits die ersten auffrisierten Wahlplakate der SPÖ herbei: "Neue Hairness braucht das Land“. Oder: "Genug geschnitten“. Und schließlich noch die Geschichte in der Krone: "Frisöre würden Faymann wählen“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige